Kulturaustausch: Film-Workshop

von Miriam Brümmer

Kultur jungen Menschen zugänglich zu machen, die aus verschiedenen Gründen sonst wenig Möglichkeiten haben, diese zu erleben, ist Ziel des Film-Workshops, der in der letzten Woche im Rahmen des europäischen Projekts Young European Audience Development (YEAD) in Kooperation mit der RAAbatz Medienwerkstatt, stattfand. Die Teilnehmer kamen aus der DaZ-Klasse (Deutsch als Zweitsprache) des Regionalen Beruflichen Bildungszentrums Müritz und stammen aus Gambia, Guinea, Eritrea und Indien. Sie können durch das Projekt ihr Recht auf kulturelle Bildung wahrnehmen und dabei selbst Kultur erschaffen.
 
Gefilmt wurde im Müritzeum, während Torsten Weiß (Diplom-Biologe und Museumspädagoge) den Schülern die hiesige Natur näher brachte, die sich gänzlich von der in den Herkunftsländern unterscheidet. Um so erfreuter waren die Schüler, als sie Näheres über die Pflanzen und Tiere erfuhren, die sie selbst schon im ländlichen Mecklenburg-Vorpommern entdeckt haben. Das Modell der Ivenacker Eichen war besonders beeindruckend. „Viele Tiere und Pflanzen sind ihnen unbekannt und es gab Momente der Wiedererkennung,“ erzählt Projektleiterin Bianka Bülow von der RAA. Im Zuge des Projekts entstanden 3 Kurzflime unter Anleitung der Medienpädagogin Anja Schmidt. Die Filme geben den Blick der Jugendlichen wieder. Sie berichten von Faszination und Distanz und erlauben einen spannenden Einblick in die medienpädagoische Arbeit des Medienprojekts YEAD und der RAAbatz Medienwerkstatt Mecklenburgische Seenplatte. Die Premiere findet am 6.09.2017 in der Beruflichen Schule statt.  Später werden die Filme  auf dem YouTube Channel von YEAD und der Webseite des  RAAbatz Filmforums  zu sehen sein.